Geheimtipp: Kartoffeln mit Herz--veröffentlicht: Ebersheimer Schaufenster Oktober 2017

 

 

 

Wenn Andrea Klein in diesen Tagen auf dem Kartoffelroder am Band steht und ihre Ernte sortiert, hat sie ein zufriedenes Schmunzeln auf den Lippen. „Ich muss einfach raus in die Luft, bei jedem Wetter“, ruft die 39-Jährige gegen den Traktorenlärm an. Die Finger dreckig machen? Mit Vergnügen! „Wenn mir der Staub durch die Haare weht, es nach Erde riecht und ich die dicken Knollen in den Händen halte, geht mir das Herz auf.“

 

Wer so romantisch über einen Kartoffelacker redet, in dem muss die Liebe zur Landwirtschaft genetisch verankert sein - so wie bei Andrea Klein. Vor etwas mehr als einem Jahr hat die diplomierte Agrarökonomin dem einstigen Hof der Großeltern in der Sörgenlocher Hohl neues Leben eingehaucht. „Dank dem Opa war ja alles da: Scheune, Garten, Hof“, erzählt die zweifache Mutter. „Also warum nicht wieder was daraus machen?!“

 

Aus einer anfangs weinseligen Idee wurde rasch Ernst; die alten Autos aus der Scheune raus, Traktoren, Erntemaschine, Sortierband rein. Natürlich mit Unterstützung von Familie, Nachbarn und Freunden. „Andere Männer gehen nach der Arbeit in den Keller zur Eisenbahn, meiner baut mit jungenhaftem Elan ein Kühlhaus oder einen Verkaufsschrank für unsere Produkte“, lacht die Ebersheimerin. Auch die beiden Kinder packen mit an. Die 16-Jährige Tochter Vanessa hat in den Sommerferien erfolgreich für den Traktorführerschein gebüffelt. Ihr zwei Jahre jüngerer Bruder Alexander schraubt nach Schule und Hausaufgaben mit Leidenschaft am Traktormotor oder hilft bei der Aussaat und Ernte. 

 

Weizen, Gerste, Zuckerrüben und Erbsen, daneben sieben Hektar Kartoffeln. Für Andrea Klein ist es wichtig, dass kleine Landwirtschaftsbetriebe nicht nur als Bestandteil der deutschen Kulturlandschaft erhalten bleiben. „Wir wollen naturschonend gesunde und qualitativ hochwertige Produkte erzeugen.“ Das ist Familie Klein auch im Hinblick auf immer neue Lebensmittelskandale zum Bedürfnis geworden. Außerdem seien das milde rheinhessische Klima und die lehmigen Ackerböden ideal geeignet, um die besten Kartoffeln hervorzubringen. Die schöne Annabelle, die Rote Emmalie, die Blaue St. Galler oder die cremige Allians, der Klassiker unter den festkochenden.

 

Im neuen Hofladen bietet Andrea Klein neben ihren Kartoffeln und selbstgezogenen Kürbissen zudem alles an vom Tomaten bis zur Zucchini, frisch vom Ginsheimer Gemüsehof Reinheimer. Die Dosenwurst stammt von Wagners Mittelberghof aus Gau Bischofsheim, Bruder Christian Karl bringt frisch abgefülltes Rheinhessen-Bräu und die Eier stammen von Daniels Hühnerhof aus dem Hunsrück. „Ich greife auf ein lokales, über Jahre gewachsenes Netzwerk zurück, kenne alle Lieferanten persönlich und kann guten Gewissens sagen, es sind gute Produkte in den Ladenregalen.“

 

Kundin Andrea Grimme hat begeistert verfolgt, wie die Familie in den vergangenen Monaten erst den gesamten Betrieb auf- und schließlich die kleine Scheune am Rande des Hofes umgebaut hat. „Es ist wunderschön geworden mit den Backsteinwänden und der nostalgischen Dekoration“, findet die Ebersheimerin. Die Öffnungszeiten - freitags von 17 bis 18.30 Uhr und samstags von 10 bis 14 Uhr – sind in Ordnung. Klar bekommt sie Kartoffeln, Karotten und Gurken jederzeit im Supermarkt. „Mir ist  es aber wichtig, frische Lebensmittel aus der Region zu kaufen und dabei auch noch einen örtlichen Betrieb zu unterstützen.“ Samstags gibt es zudem frischgebackenen Zwetschgenkuchen von der Lörzweiler Landbäckerei Mayer. „Da trifft man beim Kaffee noch Bekannte und hält mit den Kleins ein Schwätzchen.“

 

Und wer außerhalb der Öffnungszeiten kommt? Andrea Klein hat auch für diesen Fall vorgesorgt: „Der findet an unserem Hoftor rund um die Uhr einen prall gefüllten Kartoffelschrank.“ Damit keiner Not leiden muss, wenn er plötzlich den Kartoffel-Jieper bekommt. tmk

 


Klein's Kartoffelmanufaktur


 

Familie Klein

Sörgenlocher Hohl 7

55129 Mainz- Ebersheim

Tel.: 06136-76 11 01

Fax: 06136-76 11 02

Mobil: 0160-3857892

beklein@t-online.de

 Öffnungszeiten:

Freitags: 15.00-18.30 Uhr

Samstags: 10.00-14.00 Uhr